Führung zur Maria Lassnig Ausstellung

Ich mag keine Führungen, keine Stadtführungen und keine Museumsführungen. Meine Erfahrungen der letzten Jahren waren einfach negativ. Die Führer, die ich hatte, haben ihre auswendig gelernten Texte runter geleiert à la „im Jahre 1876 wurde Franz Ferdinand zum Großfürsten von X, Y und Z ernannt und 1878, bla, bla, bla“. Fertig geschriebene Texte halt. Deswegen war ich auch sehr skeptisch als ich im Rahmen des #fran-Programms vom Universalmuseum Joanneum eingeladen war zu einer Führung durch die Ausstellung von Maria Lassnig.

Aber ich sollte eines Besseren belehrt werden. Die Führung war ganz und gar nicht auswendig gelernt. Wir erfuhren viel Hintergrundwissen, lebendig erzählt und einige von uns, die die Ausstellung bereits besucht hatten, konnten nach den Erläuterungen die Werke ganz anders betrachten. Vieles, was wir während der Führung erfahren haben, stand auch in dem Begleitheft, aber das bekommt man halt erst in der Ausstellung. Man müsste es eigentlich vorher lesen und danach erst die Werke anschauen.

Diesmal war es eine sehr interessante Führung und ich werde in Zukunft weitere Versuche wagen. Versprochen!

 

Comments are closed.