Von twitternden Kochtöpfen und Franz Klammer – oder was ist twitcook05?

Bio-Getränke von Ja Natürlich!

Österreichs beliebteste Marke – Ja Natürlich! – hat eingeladen zu einem tweetup. Und da dies die erste Aktion von der beliebten Biomarke außerhalb von Wien war, musste ich einfach dabei sein. Schließlich habe ich dauernd gemeckert, dass immer alles nur in Wien statt findet…

Bad Kleinkirchheim im Schnee

Nun war es also soweit. Die erste Veranstaltung in einem anderen Bundesland. In Kärnten. Unserer alten Heimat. Ein Grund mehr dorthin zu fahren. Der umtriebige Tourismusverband Bad Kleinkirchheim hat eingeladen und so fuhren wir in den schönen Thermenort. Untergebracht waren wir in dem romantischen Feriendorf Kleinwild, wo alles liebevoll gestaltet ist. Beim Begrüßungscocktail vom Haus beim Bauernwirt trafen nacheinander die twitterati ein, mit denen wir am Abend zusammen kochen sollten. Schon da hatten wir sehr viel Spaß. Nachlesen kann man das übrigens alles auf Twitter

IMG_5347-w1600-h1600

Mit einem Taxi und einer sehr coolen Fahrerin gelangten wir auf die verschneite Lärchenhütte und machten uns schon mal mit den Gegebenheiten vertraut. Leider war die Datenverbindung sehr schlecht und ab da gab es weniger tweets. Dafür umso mehr Fotos.

Die Lärchenhütte in St. Oswald
Die Lärchenhütte in St. Oswald

Eine kleine Gruppe machte sich auf zum Schneeschuhwandern. Die anderen unterhielten sich in der gemütlichen Stube am warmen Kachelofen. Nachdem wieder alle zurück waren wurden wir offiziell begrüßt und der Stargast des Abends, Franz Klammer, traf auch ein. Anschließend wurde ausgelost, wer in welcher Gruppe kochen würde und ich habe natürlich meine Lieblingsgruppe gezogen, auf die ich auch schon Accessoirmäßig eingestimmt war…

IMG_5403-w1600-h1600

Und dann ging es endlich in die Küche. Und ab da herrschte kreatives Chaos. Die Hüttenwirtin Heidi muss Nerven aus Drahtseilen haben. Ich glaube nie zuvor – und wahrscheinlich nie wieder – haben so viele Menschen in der Küche herumgewuselt. Und ungewöhnlich ist nicht nur, dass so viele Leute dort gekocht haben sondern dass jeder – wirklich jeder – in einer Hand ein digitales Gerät und in der anderen ein Kochutensil oder Lebensmittel hatte.

#twitcook05

Manchmal war der Papparazziansturm fast zu groß: „Ich brauch keine fünf Fotografen; ich brauch einen Kochlöffel!“ tönte es da schon mal. Und irgendwann gab es auch etwas zu essen. Es war alles sehr lecker. Und für Vegetarier war auch einiges dabei!

#twitcook05

Nach dem tollen Essen haben wir dann noch eine kleine Nachtwanderung gemacht und sind unserem Taxi bei fast Vollmond und ganz viel Schnee entgegen gegangen.

Insgesamt eine tolle Veranstaltung mit netten Leuten, leckeren Bio-Lebensmitteln, sehr interessanten Gesprächen am Rande und vor allem ganz viel Spaß!!

IMG_5416-w1600-h1600

Für das nächste Mal würde ich mir Kochschürzen mit einer Tasche wünschen, damit man da zwischendrin mal das smartphone verstauen kann. Und ich hätte doch gerne einen Profi dabei, der sich zwar im Hintergrund hält, aber vielleicht mal einen Tipp gibt, wie man das ein oder andere Lebensmittel einsetzt oder einen Trick verrät, wie man etwas vereinfachen oder verbessern kann. Ein weiterer Wunsch wäre, auch schon gemeinsam einzukaufen, weil der ein oder andere sich noch Zutaten gewünscht hätte, die dieses Mal nicht dabei waren. Ich sag nur ‚karamelisierte Zwiebeln‘.

Danke an alle Organisatoren und Sponsoren und an alle Mitköche und Twitterati. Es war schön mit Euch!

Comments are closed.