Castlecamp 2014 Tag 2

Russian Ice Divers Castlecamp Kaprun 2014

Der zweite Tag begann etwas schleppend. Ob das wohl an den Russian Icedivern lag?? Auf jeden Fall war der Auftritt der wohl einmaligen Barcamp-Band phänomenal!!!

Meine Sessions waren:

Twitter

Twitter als ‘Schweizer Messer der Medien’. Kaum ein Tool erlaubt eine so vielfältige Nutzung, kann man doch fast alles mit einem tweet verbreiten und durchaus auch viele Menschen erreichen. Eindrucksvoll demonstriert am Beispiel #dontkilltwitpic. Es gab Einblicke in die Twitter Analytics. Sehr spannend! Sollte sich jeder mal ansehen. Widgets wurden vorgestellt und Storify wurde präsentiert.

Fazit: Analytics anschauen und Storify einfach mal ausprobieren.

 Castlecamp Kaprun 2014

Kartengedöns

Hier gab es Einblicke in die beiden Gästekartensysteme von Oberstaufen und Hochschwarzwald. Die Kartenpreise liegen bei um die 5 Euro pro Person und Nacht. Für die Gäste ist die Karte gratis und kann nur über den Gastgeber bezogen werden. Die Gäste sind auch bei Schlechtwetter zufrieden, weil sie etwas unternehmen können. Es gibt mehr Übernachtungen, weil auch Gäste aus den umliegenden Regionen angelockt werden. Die Karte ist personalisiert und nicht übertragbar. Eine App ist geplant und es gibt umfangreiche Analysen der Kartennutzung.

Fazit: Durchaus überlegenswert für Destinationen

Share Economy

Immer mehr Anbieter professionalisieren die gute alte Nachbarschaftshilfe. Ob man sich beim Nachbarn eine Bohrmaschine ausleihen will, oder jemand von einer Reise etwas mitbringen soll, für alles gibt es inzwischen eine Plattform. Besonders umstritten sind zur Zeit Uber und airbnb. In der Session wurde diskutiert, ob man solche Plattformen verbieten soll. Fazit: Nicht gleich alles verteufeln sondern anschauen und überlegen, wie man sie nutzen kann oder, ob man seine Dienstleistung verändern kann.

Nach der Feedbackrunde mit einigen Anregungen zur kaum noch möglichen Verbesserung vom Castlecamp, gab es dann noch eine weitere Sesion von einigen Unerschrockenen Castlecampern.

 Castlecamp Kaprun 2014

Q and A

Da sich spontan kein Sessionthema finden wollte, kam die Idee auf, einfach eine offene Frage- und Antwortrunde zu starten. Entstanden ist dabei eine Art touristischer Frühschoppen mit regen Diskussionen zwischen Hoteliers, Agenturen und Beratern. Es war sehr interessant und die Tatsache, dass die Session über drei Slots ging, sagt eigentlich schon alles. Nach dem Motto: “was ich schon immer mal fragen wollte” wurde über alles mögliche geredet, diskutiert und philosophiert. Dieses Format hat mir so gut gefallen, dass ich es gerne bei zukünftigen Barcamps dabei hätte. Der Inhalt der Runde lässt sich gut bei Günther Exel nachlesen, der unermüdlich mitgetwittert hat.

Danke an alle Organisatoren, Sponsoren und Teilnehmer! Es war super!

Castlecamp 2015 steht schon in meinem Kalender.

#cczk14

Comments are closed.