Charity Shops – Ein Phänomen

In Spanien und Portugal sind uns immer wieder Charity Shops aufgefallen. Und wir haben sie auch rege genutzt.

Was ist ein Charity Shop?

Ein Charity Shop wird von einem Verein oder einer Gruppe betrieben. Das Prinzip ist ganz einfach. Jeder kann dort Sachen vorbei bringen, die er nicht mehr braucht. In dem Charity Shop arbeiten Freiwillige und Ehrenamtliche Personen und verkaufen die gespendeten Sachen für kleines Geld. 

Was passiert mit den Einnahmen?

Die Einnahmen der Charity Shops kommen jeweils einem guten Zweck zugute. Die einzelnen Charity Shops sind meistens nach ihrem Zweck oder Verein benannt. In Spanien und Portugal ist das meist eine Organisation, die sich um Tiere kümmert, also streunende Katzen oder Hunde oder einen Gnadenhof für Pferde und Esel. Oder es sind Vereine, die sich um erkrankte Personen kümmern oder einen sonstigen Grund.

Warum gibt es so etwas nicht öfter?

Ich bin jedesmal fasziniert, wieviele Charity Shops es im Ausland gibt. Warum gibt es so etwas nicht auch in Deutschland oder Österreich? 

Vielleicht gibt es andere Regeln. Im kleinen Ort La Marina habe ich gleich sieben Charity Shops gefunden, alle im Ort zu Fuß erreichbar. Die Mieten für Geschäftslokale in La Marina sind gering. Ich habe Anzeigen gesehen für 250 Euro im Monat. Oft werden die Mieten von einer Firma übernommen und gesponsert. Oder der geringe Betrag kann durch den Verkauf der Sachen finanziert werden.

Liegt es vielleicht an der Bürokratie? Muss man in Deutschland oder Österreich ein Gewerbe haben oder Buchhaltung führen oder sonst etwas?

Vergleichbares

Nun es gibt die Caritasläden oder Oxfam oder einzelne Institutionen. Aber die Caritasläden sind zum Beispiel sehr teuer. Wenn hier eine gebrauchte Strickjacke 12 Euro kostet, dann ist das zuviel. Man bekommt bei KiK oder C&A (leider) eine niegelnagelneue Jacke bereits für 9 Euro oder 5…

In den Charity Läden bezahle ich für eine Jeans zum Beispiel 2 Euro oder 2,50. Fünf Bücher kosten 1 Euro. Für zwei Käsereiben aus Metall haben wir 50 Cent bezahlt. Also alles wirklich kleine Preise. 

Was tragen wir bei?

Wir versuchen zunächst immer erst Mal in einem Charity Shop einzukaufen. Es ist unglaublich, was dort alles angeboten wird.

Weiterhin kaufen wir meistens etwas, was wir in der Ferienwohnung vermissen oder ich besorge mir immer neuen Lesestoff. Am Ende unseres Aufenthaltes bringen wir wieder alles in die Charity Shops. So können die Dinge noch mal verkauft werden und erfüllen einen guten Zweck.

Und die Umwelt wird geschont, indem Sachen wieder verwendet werden.

Schade, dass es soetwas nicht auch in anderen Ländern gibt. Ich finde das eine tolle Sache und kaufe sehr gerne dort ein. Auch bringe ich gerne meine Sachen als Spenden dorthin. Sie nehmen wirklich alles. Tolles Prinzip!