Schnürsenkel

Service-Idee für Schuh-Hersteller

Schnürsenkel

Meine Schnürsenkel waren gerissen und ich wollte neue kaufen. Kein Problem dachte ich…

Fünf Schuhgeschäfte später hatte ich dann allerdings ein Problem. Ich konnte keine passenden Schnürsenkel finden.

In den Schuhgeschäften gibt es nur noch eine kleine Auswahl an Standard-Schnürsenkeln. Das kann man auch nachvollziehen, bedeutet es doch für das Unternehmen einen großen Aufwand, die vielen verschiedenen Größen, Längen und Farben vorrätig zu haben. Auch in Supermärkten wurde ich nicht fündig. Und auch in anderen Non-Food-Geschäften habe ich keine Schnürsenkel für meine Schuhe nachkaufen können.

Das brachte mich auf folgende Idee:

Warum legen die Schuh-Hersteller einem nagelneuen Paar Schuhe nicht ein Paar Ersatzschnürsenkel bei?

Knöpfe

Bei Textilien ist es üblich, einen Ersatzknopf anzuheften. Bei Lichterketten werden Ersatzbirnen beigelegt. Bei einem Rasentrimmer gibt es eine Spule Ersatz-Nylonfaden. Usw.

Wo ich meine Schnürsenkel jetzt herbekomme? Von Amazon! Wenigstens habe ich diesen Link benutzt und tue damit noch etwas Gutes…

Welche Ersatzteile wünscht Ihr Euch gleich beim Kauf?? Auf welche Branche könnte man das Ersatz-Prinzip noch anwenden?

 

2 Kommentare zu „Service-Idee für Schuh-Hersteller“

  1. Das ist einfach. Und der Staudinger (Waldviertler) hat das einmal ganz gut erklärt. Schuhe sind ein billiges Massenprodukt geworden. Die Produktionskosten liegen oft bei fünf Euro pro Paar. Verkauft werden diese Schuhe dann für 20 Euro. Sie werden nach wenigen Monaten kaputt sein. Und das ist gewollt, denn es kurbelt den Umsatz an. Da ist der Schnürsenkel noch das haltbarste am Schuh.

    1. Meine Schuhe sind halt teurer und halten dafür einige Jahre… aber dann fehlen mir dann die Schnürsenkel…

Kommentarfunktion geschlossen.

Nach oben scrollen