Gibt es eigentlich Blogger mit einer Muse?

 

Mein heutiges Thema wurde angeregt durch einen facebook-Beitrag mit einem Tippfehler. Dort wurde gefragt, ob Blogger ‚Lust und Muse‘ für etwas hätten. Okay Muse und Muße werden oft verwechselt oder falsch geschrieben auch dank der Autokorrektur am smartphone. Aber ich fand es sehr witzig und habe überlegt: Gibt es eigentlich Blogger mit einer Muse?

In einem alten Brockhaus habe ich mal eine schöne Definition gefunden, dass die Musen früher zu Kreativität angeregt haben,  aber heute sind sie irgendwie nicht mehr sichtbar. Ich selber inspiriere meine Kunden als Muse 2.0 zu neuen Ideen und Aktionen im Social Media Bereich.

Wie ist es mit Euch? Habt Ihr eine Muse? Oder eine männliche Inspirationsquelle? Wie heißt eigentlich eine männliche Muse?

Lasst es mich wissen per Kommentar!