Mini-Bloggerrelations-Camp

IMG_4214-w1600-h1600

Auf dem Tourismuscamp in Eichstätt gab es eine Session zum Thema Bloggerrelations. Die 45 Minuten dieser Session reichten bei weitem nicht aus, um das Thema zu vertiefen, geschweige denn auf einen Punkt zu bringen. Spaßeshalber schlugen wir daher ein Bloggercamp vor. Und weil ich bei einem Kunden von mir – dem Universalmuseum Joanneum – mit dieser Idee quasi offene Türen eingerannt habe, weil sie sich auch schon mit dieser Fragestellung befasst haben (Beispiel Fran-Card), veranstalten wir nun gemeinsam eine Art Mini-Bloggerrelations-Camp.

Wir möchten uns zusammen setzen mit Bloggern und Unternehmen/Institutionen/Organisationen und einen ganzen Tag lang diskutieren, was sich diese beiden Gruppen gegenseitig voneinander wünschen…

DSC00023-w1600-h1600

Fast jeder Blogger kennt diese Form von Mail: „Beim Surfen bin ich auf Ihre Website gestoßen und möchte Ihnen folgendes anbieten… bla, bla, bla,“ Aber niemand will das wirklich. Die Agenturen, die dahinter stehen, machen sich kaum die Mühe, den Blog wirklich zu lesen. Und so kommt es zu zum Teil abstrusen Angeboten. Ein Kärnter Regionalblog soll über Ägyptenreisen schreiben. Oder man bekommt ein Testprodukt und soll aber bitte positiv darüber schreiben. Am besten man übernimmt den vorgefertigten Test. Umgekehrt versuchen Blogger verzweifelt, eine Akkreditierung zu einer Messe zu bekommen und niemand ist zuständig. Man weiß oft nicht, wie man mit dieser Spezies umgehen soll.

IMG_4687-w1600-h1600

Folgende Fragen könnten wir uns vorstellen:

Blogger:

  • Wie möchten Blogger von Unternehmen kontaktiert werden?
  • Wie möchten sie angesprochen werden?
  • Wollen sie Gratismuster, Testprodukte, Gewinnspiele, Einladungen zu Events oder Bloggerreisen?
  • Möchten sie Infos zu Unternehmen im Pressebereich finden oder möchten sie eine eigene Bloggerinformation?
  • Wollen Blogger zu Pressekonferenzen eingeladen werden oder bietet sich da ein eigenes Bloggerinfo-Format an? Wie soll das aussehen?
  • Möchten Blogger einen Presseausweis für Veranstaltungen erhalten oder einen eigenen Bloggerausweis?
  • Wie sollen sie diese Wünsche formulieren, veröffentlichen?

 

Unternehmen:

  • Wie finden sie passende, relevante Blogs?
  • Wie können sie herausfinden, ob der Inhaber des Blogs überhaupt kontaktiert werden möchte?
  • Möchten sie Mediadaten vorfinden? In welcher Form? Was genau interessiert sie?
  • Wie können mögliche Kooperationen aussehen, die beide Seiten zufrieden stellen?
  • Möchten sie Blogger direkt kontaktieren oder hätten sie gerne eine Art Schnittstelle? Blogverlag, Agentur?

 

Jeweilige Ergänzungen bitte als Kommentar. Ich nehme sie dann hier in die Liste auf.

IMG_4601-w1600-h1600

Das Thema beschäftigt anscheinend einige. So gibt es schon Artikel zu den Mediadaten, Mediakit oder Bloggerrelations. Reiseblogger verfassen einen Kodex und es gibt Kritik am bisherigen Vorgehen.

Am Ende des Tages hätten wir gerne eine Zusammenfassung, ein Papier, an dem sich alle, die in Zukunft in der Richtung etwas planen, orientieren können.

Das Minibarcamp ist am 25. Mai 2013 im Auditorium im Joanneumsviertel. Wir starten um 10 Uhr!

Der Termin ist verschoben und wird wahrscheinlich im Juli 2013 stattfinden.

Ich werde diesen Artikel hier regelmäßig aktualisieren und ergänzen.

Nachtrag:

Hier eine Leseliste mit Artikeln zum Thema von Heinz Wittenbrink.

Comments are closed.